Kundendienst
041 379 61 00

 

Ratgeber Steakarten

Einige der besten Fleischstücke vom Rind

Dunkelrot, saftig, gut durchzogen und einfach lecker… ein gutes Steak ist ein eigentlich immer ein aussergewöhnlicher Genuss. Eingefleischte Kenner und Fleischliebhaber unterscheiden deshalb bis zu 60 unterschiedliche Steak-Arten. Hier nennen wir Ihnen gerne einmal die wichtigsten davon.

Rumpsteak
Das Rumpsteak (auch Striploin) ist aus dem hinteren Teil des Roastbeefs und lässt sich sowohl als Steak als auch am Stück unter der Kuppel grillieren. Es kommt aus dem hinteren Teil der Hüfte und ist dank seiner feinen Marmorierung und einem weissen Fett Rand besonders herzhaft.

Entrecôte
Das Entrecôte, auch bekannt als Rib-Eye Steak, stammt aus dem Hochrücken, dem vorderen Teil des Rückenstrangs. Es ist das Zwischenrippenstück (entre = zwischen und côte = Rippe), das wegen seines charakteristischen Fettkerns – dem Auge (engl. Eye) saftig, zart und geschmacksintensiv ist.

Filetsteak
Das Filetsteak ist das edelste Stück des Rindes. Es stammt aus der Lende, einem kaum genutzten Muskel, und ist besonders zart und mager. Kleine Filet-Medaillons sind in den USA als Filet „Tenderloin“ oder auch als Lady’s Cut bekannt.

Chateaubriand
Hier kommt man gleich zweimal in den Genuss, denn das Chateaubriand ist nichts anderes als ein doppeltes Steak aus der Mitte des Filets.

T-Bone Steak
Am T-Knochen des T-Bone-Steaks hängen sowohl Entrecôte als auch Filet. Es stammt aus dem hinteren Rücken, wiegt zwischen 500 und 800 g und besticht mit seiner Zartheit und kräftigem Aroma.

Porterhouse-Steak
Das Porterhouse-Steak ist der Grosse Bruder des T-Bone-Steaks und wiegt bis zu 900 g. Es hat einen grösseren Filetanteil und ist kräftig im Geschmack.

Hüftsteak
Das Hüftsteak (Blume) ist die preiswerte Alternative zum Rumpsteak und ist ein Teilstück der Keule. Meist wiegt es um die 150 g. Achtung jedoch: Das Hüftsteak wird schnell trocken, deswegen sollte man es schonend verarbeiten.

Brisket
Unterhalb der Querrippe liegt die Rinderbrust. Sie ist als Beef Brisket – im Ganzen langsam geschmort – ein klassischer Bestandteil des amerikanischen Barbecues.

Sirloin-Steak
Ein Riesensteak! Das sehr grosse und sehr magere Sirloin Steak (auch Kugel) stammt aus dem hinteren Ende des flachen Roastbeefs und kann bis zu 2.000 Gramm wiegen. Im Geschmack ist es sehr intensiv.

Bürgermeisterstück
Das Bürgermeisterstück ist etwas ganz besonders Feines. Es stammt aus dem inneren Bereich der Hüfte, oberhalb der Kugel und ist, dank seiner starken Marmorierung, besonders zart und saftig. Daher auch der Namen, denn früher war dem Bürgermeister stets das Beste vorbehalten.

Flank Steak
Dieses flache Stück aus der unteren Rippe ist hierzulande nicht sehr bekannt. Einzig, weil es schnell zäh wird und schwer zuzubereiten ist. Aber wenn man es lange mariniert und nur kurz, sehr heiss grillt (Achtung: nicht durchbraten), ist es eine Köstlichkeit.

Tafelspitz
Man kennt ihn meist als klassischen Schmorbraten. Der Tafelspitz – auch bekannt als Hüftdeckel – ist das spitz zulaufende, zarte Schwanzstück. Wer richtig vorsichtig ist, kann das magere Fleisch auch grillen.

Sortiment
©2020 Copyright by Houseware.ch AG (15.46/187)
Huwilstrasse 7 - 6280 Hochdorf

Impressum
Datenschutzerklärung