Kundendienst
041 379 61 00

 

Töpfe Info

 
 

Bratentopf

 
  Machen Sie es sich leicht: Mit den einem Bratentopf sparen Sie sich Pfanne und Fleischtopf und erledigen alles in einem Arbeitsgang: Braten, Sauce angiessen, schmoren.
 
Ob Sauerbraten, Gulasch oder Rinderrouladen – ein gutes Schmorgericht muss scharf angebraten werden und braucht anschliessend viel Zeit. Damit Sie beim Braten und Schmoren nicht gleichzeitig mit Töpfen und Pfannen hantieren müssen, greifen Sie direkt auf einen Bratentopf zurück – mit seinem speziellen Aufbau vereinen sie die gesamte Zubereitung von Schmorgerichten in nur einem Topf.
 
Bratentöpfe haben einen höheren Rand als herkömmliche Pfannen, sodass es beim Braten weniger Fettspritzer gibt. Zugleich hat dies den Vorteil, dass Sie darin problemlos auch mit wenig Flüssigkeit schmoren können, was in einer Pfanne nur bedingt möglich ist. Zugleich ist der Rand aber niedriger als bei normalen Fleischtopf. Dies führt dazu, dass die Flüssigkeit schneller verdampft. Eine appetitliche Braunfärbung sowie die Bildung von für den Geschmack des Gerichts unerlässlichen Röststoffen perfektionieren Ihre Kochkreationen. Der niedrige Rand erleichtert es Ihnen zudem, das Fleisch umzudrehen.
 
Bratentöpfe sind in unterschiedlichen Grössen erhältlich, sodass Ein-Personen-Haushalte ebenso wie Grossfamilien zu ihrem Topf kommen. In unserem Onlineshop finden Sie diese in sechs verschiedenen Durchmessern zwischen 12 und 28 cm vor, wobei der passende Glasdeckel oder Edelstahldeckel selbstverständlich in passender Größe dazu geliefert wird. Das Volumen der Töpfe variiert zwischen 0,7 l und 4,8 l. Ob kleine Portion Schmorgemüse oder ausgewachsener Rinderbraten – ein Bratentopf ist Ihre Geling-Garantie für entspanntes Kochen und ideale Schmorergebnisse.
 
 

Schmortopf

 
  Der Schmortopf unterscheidet sich nicht wesentlich vom Bratentopf. Der einzige wichtige Unterschied ist, dass der Schmortopf meist wesentlich grösser ist.  
 

Fleischtopf

 
  Vom gebratenen oder geschmorten Fleisch über Nudeln und Reis bis hin zu Gemüse - der Fleischtopf mit seinem erhöhten Rand bietet Ihnen fantastische Garergebnisse von verschiedensten Lebensmitteln. Fleischtöpfe bieten Vielfalt in der Küche!
 
Fleisch- und Schmorgerichte sind ein fester Bestandteil der Esskultur. Mit dem falschen Kochtopf wird daraus allerdings schnell eine unangenehme Angelegenheit - Fett spritzt, Schmorsaft tritt aus und die Aufräumarbeiten in der Küche nach dem Kochen dauern länger als der eigentliche Schmorprozess. Der Fleischtopf macht damit Schluss: Dank seiner erhöhten Ränder bleibt alles sauber und zugleich kann das Brat- und Schmorergebnis optimiert werden.
 
Die Fleischtöpfe sind selbstverständlich nicht nur geeignet, um wohlschmeckende Fleisch- und Schmorgerichte zuzubereiten. Die Randhöhe von 10 bis 13 cm macht sie zur idealen Wahl, wann immer Sie Gerichte mit viel Flüssigkeit zubereiten möchten, beispielsweise Suppen, Nudeln oder Gemüse. Dabei können Sie problemlos im Topf Kartoffeln stampfen oder eine Gemüsesuppe pürieren, ohne dass es über den hohen Rand hinausspritzt.
 
Damit Sie jeweils den passenden Fleischtopf je nach Gericht verwenden können, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Durchmessern von 12 bis 28 cm. Achten Sie bei der Auswahl darauf, welche Grössen Ihr Herd abdeckt.
 
Dementsprechend variiert auch das Volumen. Während die kleinste Variante mit nur einem Liter Fassungsvermögen ideal für Ein-Personen-Haushalte oder für die Zubereitung kleiner Portionen geeignet ist, verwenden viele grosse Familien die Fleischtöpfe jenseits der 6 Liter Volumen. Für den durchschnittlichen Gebrauch sind die Modelle von 2 bis 4,2 Liter optimal geeignet - sie sind oft auch Bestandteil von Kochtopf-Sets. Im Idealfall schaffen Sie sich mehrere Fleischtöpfe an. Soll Ihr Mahl aus mehreren Komponenten wie Fleisch, Gemüse und Reis bestehen, werden Sie mehrere Modelle in unterschiedlichen Grössen parallel brauchen.
 
 

Stielkasserolle

 
  Die Stielkasserolle ist der Allrounder für jede Küche. Ob Sie braten, schmoren oder schonend erhitzen wollen - den niedrigen Topf mit dem langen Stielgriff macht vieles leichter und ist für verschiedenste Gerichte geeignet.
 
Saucen zubereiten, Gerichte aufwärmen, Pudding kochen oder Tortenguss anrühren - für all diese Aufgaben braucht man am besten immer eine Hand frei, um beständig rühren zu können. Die WMF Stielkasserolle ist für solche Arbeiten genau die richtige Wahl: Dank des langen Stiels fixieren Sie sie ganz einfach mit einer Hand, während Sie die andere zur Verfügung haben. Der Bildung von Klümpchen bei Cremes oder Angebranntem schieben Sie so wirkungsvoll einen Riegel vor.
 
Die Stielkasserolle funktioniert ähnlich wie die Sauteuse. Sie unterscheidet sich allerdings durch die Topfwände, die steil nach oben statt schräg nach aussen verlaufen. Deshalb arbeiten Sie in der Stielkasserolle auch problemlos mit geringen Mengen Flüssigkeit. Sie können sie zum Braten ebenso nutzen wie zum Schmoren, was der im Vergleich zum Fleischtopf etwas niedrigere Rand vereinfacht.
 
 

Bräter und Schlemmerkasserolle

 
  Bräter sind kleine Wunderwerke und ideal geeignet, um größere Fleischstücke oder ganzes Geflügel zuzubereiten.
 
Der Bräter ist dazu gedacht, grössere Fleischstücke im Backofen zu garen. Sie bestehen aus eckigen oder ovalen Gefässen. Das Spezialkochgeschirr ist jeweils mit zwei Griffen ausgestattet, so können Sie den Bräter leicht in den Backofen schieben bzw. aus ihm entnehmen. Verwenden können Sie die meist vergleichsweise flachen Behälter zum Anbraten und Braten, Kochen und Schmoren von Rinder- oder Schweinebraten sowie Geflügel aller Art. Ebenso lassen sich darin köstliche Aufläufe mit und ohne Fleisch zubereiten. Damit das Bratgut gleichmässig durchgart, sind die Bräter mit passendem Glasdeckel oder Metalldeckel ausgestattet. Die Deckel sind zum Teil mit Silikonringen abgedichtet oder mit Thermometern für die Temperaturkontrolle ausgestattet. Auf jeden Fall ist das verwendete Glas hitzebeständig und Sie können darauf vertrauen, dass Ihr Gargut im Bräter sicher zubereitet wird.
 
Je nach Ausführung sind die Bräter aus unserem Sortiment unterschiedlich ausgestattet. Allen Kochgeschirren gemeinsam sind jedoch die hohe Qualität mit sauberer Verarbeitung, einfache Handhabbarkeit und lange Lebensdauer.
 
Im Unterschied zum Fleischtopf lässt sich Fleisch im Bräter für mehrere Stunden im Backofen zubereiten.
 
 

Dampfgarer und Dämpfer

 
  Garen Sie doch Ihre Speisen mal im Dampf! Mit dem Dampfgarer werden Gemüse, Fleisch und andere Speisen zum gesunden Hochgenuss. Die besondere Art des Kochens bewahrt und intensiviert den Eigengeschmack, das Aroma der Speisen bleibt vollständig erhalten.
 
Das Dampfgaren gilt nach dem neuesten wissenschaftlichen Stand als gesündeste Art des Kochens weltweit. Wenn Sie Ihre Speisen im Dampfgarer zubereiten, nutzen Sie ein ganz einfaches, aber ebenso geniales Prinzip. Die Lebensmittel liegen nicht im Kochwasser, sondern werden über einen Dampf- bzw. Dünsteinsatz im Dampf gegart. Diese Methode hat den Vorteil, dass der Geschmack erhalten bleibt, ebenso werden Mineralstoffe und Vitamine schonend bewahrt. Für die Zubereitung im Dampfgarer können Sie Gemüse ebenso verwenden wie Fleisch, Fisch oder Geflügel. Geeignet ist alles, was nicht angebraten werden oder knusprig sein soll. Ein weiterer Vorteil der Dampfgarmethode ist, dass durch die sparsame Verwendung von Gewürzen und Salz und der fast vollständige Verzicht auf Fett besonders leicht verdauliche Speisen und Gerichte zubereitet werden. Anders als in der Pfanne oder in herkömmlichen Töpfen gart das Lebensmittel im Dampf durch die ausgezeichnete Wärmeübertragung schnell und gleichmässig.
 


Sortiment
©2020 Copyright by Houseware.ch AG (15.46/186)
Huwilstrasse 7 - 6280 Hochdorf

Impressum
Datenschutzerklärung